• Outdoor-Erfahrung seit 1978
  • 14 Tage Rückgaberecht
  • Produktberatung 089 - 88 07 05

MESSER

Sortierung:
Produkte pro Seite:

Das richtige Messer

Ein Messer ist ein nützliches Werkzeug, das immer dabei sein sollte im Reisegepäck, im Handschuhfach, Tankrucksack, Radltasche oder Jacke.

Ein Messer kannst Du nach verschiedenen Gesichtspunkten kaufen:
Größe: es soll klein und handlich, aber auch stabil sein. Willst Du auch Brot schneiden, sollte es nicht zu winzig ausfallen, und die Butter drauf schmiert sich mit schmaler Klinge auch nicht so toll.

Der Verwendungszweck: wenn es „nur“ zum Schneiden sein soll, haben wir eine ganze Menge an Klappmessern undMessern mit feststehender Klinge: hier entscheidet letztendlich Verarbeitung und Klingenform. Es gibt aber auch Messer, die außer einer Klinge noch anderes Zubehör haben: wer sich zum Beispiel für ein Schweizer Taschenmesserentscheidet, kann zwischen vielen unterschiedlichen Ausführungen den Typ wählen, der seinen Anforderungen genau entspricht. Desweiteren gibt es Vielzweck-, Busch-, und Survivalmesser und natürlich die inzwischen immer perfekter ausgestatteten Tools; das sind alles schon sehr speziellen Anwendungsfällen angepaßte Messer.

Optik: ein sehr schön geformtes Messer, mit kunstvoller Verzierung, ist für manchen ein verlockendes Objekt der Begierde. Nicht selten geht aber die Optik vor inneren Werten (siehe Stahl Info)! Leuchtende Augen vor unseren Messervitrinen im Laden sind keine Seltenheit - für viele geht hier ein Jugendtraum in Erfüllung.

Qualität: gemeint ist hier nicht die, bei uns mit Sternchen bewertete „Gebrauchsqualität“, dies sollte nur ein Auswahlkriterium sein. Die Art der Herstellung, wie traditionell hochwertige Handarbeit bis hin zu den legendären Damaszenerstählen (den Echten!) in sündteure Einzelstücken guter Messerschmieden. Kann auch ein wichtiger Beweggrund sein, Qualität zu kaufen, die über viele Jahre Freude und Nutzen bringt.

Stahl-Info

Rostfreier Stahl? Nach deutscher Norm gilt ein Stahl mit mindestens 12% Chrom als rostfrei. Bei Süßwasser meist unproblematisch, bei Salzwasser aber immer schwierig. Theoretisch ist es möglich absolut rostfreie Stähle herzustellen, nur sind die extrem spröde und damit nicht für Werkzeug oder Messer verwendbar. Schmutzpartikel oder der extrem saure Handschweiß können Rost auslösen, also das Messer oder Tool nach jedem Gebrauch säubern und dünn mit Waffenöl z.B. Ballistol behandeln.

Messerverbot? §§§ - Rechtliches zu Messern:

Tragische Ereignisse, wie unbegreifliche Amokläufe und blutige Familienstreitigkeiten, führen immer wieder zu einer weiteren Verschärfung des Waffengesetzes. Bisher leider ohne diese Taten dann in Zukunft auch zu verhindern.

Auch Messer gehören zum Waffengesetz, sie gelten als sogenannte kalte Waffen. Es geht hier bei uns im Katalog um zwei Gruppen von Messern:

  • um die „Einhandmesser mit automatisch feststellbarer Klinge“ sowie
  • um ALLE Messer mit „mehr als 12cm Klingenlänge“.
  • um Beile und alles, womit man zuschlagen kann.

Der Kauf und der Besitz sind nach wie vor erlaubt. Klar, man kann ja die großen Küchenmesser nicht verbieten, obwohl mit diesen Waffen sogar schon Polizeipräsidenten angegriffen wurden. Verboten ist jedoch das sogenannte „Führen“, womit der Gesetzgeber das öffentliche und ZUGRIFFSBEREITE Tragen am Körper bezeichnet. Ein Gerichtsurteil hat den Transport sogar auf nicht  nur „verschließbare“, sondern sogar auf „abschließbare“ Behältnisse eingeschränkt.

Wer sein Küchenmesser also zum Schleifen bringt, sollte aufpassen, wie er es transportiert. Laut dem Berliner Innensenator Körting soll nur die Jugendkriminalität damit bekämpft werden. Anders bringt er es nicht hin: er hat versagt? Und so ist es, sagt Herr Körting, unbescholtenen Bürgern erlaubt, diese Messertypen bei (Zitat!) „legal reasons“ im Beruf, Sport, Freizeit oder aus heimatpflegerischen Gründen (Hirschhornmesser in der Lederhose!) trotzdem zu nutzen, ohne (Zitat!) „in den Focus der Polizei zu gelangen“.

Fazit: Kein Pfadfinder oder Camper soll kriminalisiert werden. Andererseits ist es ein „Bananengesetz“, das, mangels Kenntnis oder Auslegung vor Ort durch die Polizei, nun vor Gericht nachreifen soll und muss.

Wir raten:

  • Alle Einhandmesser, die nach dem Öffnen automatisch einrasten, an stark frequentierten öffentlichen Plätzen und öffentlichen Räumen nicht am Gürtel tragen, in die Hosentasche damit, oder eingewickelt oder in einem Lederbeutelchen, am besten im Rucksack. Besonders aufpassen an Flughäfen, Bahnhöfen und bei Volksfesten
  • Alle Messer über 12cm Klingenlänge in eine Tüte/Küchentuch eingerollt im Rucksacktransportieren, ggf. Rucksackschloß verwenden
  • ACHTUNG mit Messern im Ausland, in Hamburg, im Fluggepäck: vorher über die Bestimmungen und Verbote schlau machen

Altersnachweis:
Alle Messer mit mehr als 12cm Klingenlänge werden nur gegen einen Altersnachweis abgegeben. Wir akzeptieren das Zumailen eines Bildes vom Personalausweis unter postmaster@lauche-maas.de mit einem kleinen Bezug (Datum der Bestellung, Name, Postadresse) oder das Zufaxen einer Kopie unter 089 83 12 88.

  • Mail uns!
    Du kannst uns gerne per E-Mail unter info@lauche-maas.de kontaktieren
  • Ruf an!
    Du erreichst uns unter 089 - 88 07 05. Wir beraten dich gerne & helfen dir, das passende Produkt zu finden.
  • FAQ & Hilfe
    In unseren FAQ haben wir häufig gestellte Fragen für dich beantwortet
  • Unser Laden
    Alte Allee 28
    81245 München
    Zur Wegbeschreibung
  • Whatsapp
    Wir beraten dich auch per WhatsApp. Schicke uns deine Nachricht an 0175-128 1287. Mehr Infos dazu HIER