• Outdoor-Erfahrung seit 1978
  • 14 Tage Rückgaberecht
  • Produktberatung 089 - 88 07 05

KOCHER

Sortierung:
Produkte pro Seite:

    Der kurze Weg zum richtigen Kocher

    • Du bist mit dem Auto unterwegs: 2-flammen Kocher sind klassisch für die Auto Küche. Wir haben Modelle mit Gas, Spiritus und Benzin. Natürlich kannst du dich auch für einen kleinen handlichen Kocher entscheiden.
    • Du bist zu Fuß, mit dem Rad oder dem Motorrad unterwegs: Hier gibt es handliche Gas-, Benzin-, Spiritus-, Alleskönner und Holzkocher.
    • Du bist gerne im Winter unterwegs: Dann schaue dir die Benzinkocher und wintertauglichen Gaskocher an
    • Du kannst dich nicht entscheiden und willst flexibel bleiben, was die Wahl des Brennstoffes angeht, dann bis du bei den Multitalenten richtig aufgehoben

    Die jeweiligen Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Brennstoffen

    Kocher im Flugzeug

    Nein, hier geht es nicht darum, dass man bei Billigairlines jetzt sein Süppchen selber kochen muss, sondern um den immer komplizierter werdenden Transport von Kochern (im besonderen Benzinkochern) bei Fernreisen. In Kurzfassung heißt die gültige Regel: benutzte Brennstoffbehältnisse dürfen nicht transportiert werden. Punkt. Die Auslegung dieser Regel ist aber sehr unterschiedlich und hat oft mit Logik oder gesundem Menschenverstand nichts mehr zu tun. „Sie können ja da bleiben!“ heißt ein oft gehörter Satz des Flughafenpersonals, wenn man verzweifelt versucht dem guten Mann klar zu machen, dass die Brennstoff-Flasche ja leer und sogar mit Wasser gespült ist, und das es leider nicht mehr möglich ist 5 Seiten Gefahrgutdeklaration auszufüllen, weil dann der Flieger halt weg ist.

    Folgende Tipps, ohne jeden Anspruch auf Allgemeingültigkeit, sollten Flugreisende beherzigen:

    • Benzinkocher mit festem Tank sind für Flugreisen nicht empfehlenswert, denn hier ist gleich der ganze Kocher weg. Besser sind Kocher mit separater Brennstoffflasche. Hier immer Kocher, Pumpe und Flasche getrennt im Gepäck verstauen. Die Flasche gut spülen und mit Apfel- Saft auffüllen (Bitte nicht hinterher leertrinken!). So hat man wenigstens eine gewisse Chance den Kocher, oder die meisten Teile davon durchzukriegen.
    • Der Trangia Spirituskocher ist ein absolutes Klasseteil, dessen Brenner unauffällig und günstig ist. Hier kann man auch einen unbenutzten Zweitbrenner als Sicherheit mitnehmen.
    • Macht evtl. ein Gaskocher Sinn, d.h. bekomme ich im Zielland passende Kartuschen? Denn die dürfen natürlich auch nicht transportiert werden!
    • Der HOBO Kocher oder der Lumberjack sind für viele Zielländer eine echte Alternative. Hier muss kein Brennstoff mitgenommen werden. Und das Kochen am offenen Feuer ist Outdoorfeeling pur!

    Ein Liter Wasser kocht in drei Minuten!

    ...oder gar in 2 Minuten und 58,4 Sekunden? Im Urlaub kann Dir das doch wurscht sein! Soviel Zeit sollte doch jeder haben, dass er nicht auf die Uhr schauen muss, wenn die Suppe kocht. Interessanter wäre es doch MIT WIEVIEL BRENNSTOFF du WIEVIEL ESSEN kochen kannst! Je sparsamer der Kocher, desto weniger Gewicht an Brennstoff musst Du mitschleppen. Wenn wir testen, messen wir hier im Katalog auch die Angabe des ungefähren Verbrauchs. Bei den einzelnen Kochern steht jeweils die Info. Wer derart strenge Maßstäbe an seine Ausrüstung legt, landet ohnehin bei den MSR oder Primus Kochern. Dennoch ist immer daran zu denken, dass die Umgebung zu immer anderen Werten führt: mal ist es kälter, mal pfeift der Wind besonders stark oder Du bist in großen Höhen usw. Betrachte also die Angaben als Richtwerte.

    Tipps & Tricks

    In freier Wildbahn das Essen immer ein paar Meter von Schlafstätten entfernt zubereiten und die Vorräte geruchsdicht mit Seil an einen Baum hängen. Durch die Düfte der Kocherei, der Reste und Vorräte wird allerlei Viehzeug angelockt; von Mücken und Ameisen bis zu Hunden und Bären, falls vorhanden. Mancher Alaskareisende musste schon mit den Bären teilen und schließlich von Beeren leben.

    In der Bücherecke findet ihr nette Bücher übers Kochen unterwegs.

    Dein Magen freut sich in warmen Ländern besonders über scharfe Sachen: der Säurespiegel im Magen wird erhöht und Keime werden abgetötet, ehe sie den Darmtrakt erreichen und sich Montezuma rächen kann. Daher auch lieber öfters eine Kleinigkeit essen, als einmal am Tag bis zum Bersten futtern. Voll daneben sind eisgekühlte Getränke oder Eiscreme oder gar Softeis. Faustregel: Ernähre Dich im Allgemeinen als Reisender wie die Bewohner des Landes - außer in den USA :)

    Und nochmal ein Wort zur Kocherpflege: schon öfter verweisen wir ja darauf, dass die Gas- und Spirituskocher am einfachsten in Bedienung und Pflege sind. Wer also technisch nicht der Geschickteste ist, der sollte von einem Benziner die Finger lassen, sonst gibt es nur Ärger und die Küche bleibt kalt! Wer einen Benziner sein eigen nennt, muss jenem auch die richtige Pflege und Bedienung zukommen lassen; mit Bedacht, denn rohe Gewalt schadet den Düsennadeln, verbiegt diese oder bricht sie ab und das fällt dann nicht unter Garantie.

     

     

    • Mail uns!
      Du kannst uns gerne per E-Mail unter info@lauche-maas.de kontaktieren
    • Ruf an!
      Du erreichst uns unter 089 - 88 07 05. Wir beraten dich gerne & helfen dir, das passende Produkt zu finden.
    • FAQ & Hilfe
      In unseren FAQ haben wir häufig gestellte Fragen für dich beantwortet
    • Unser Laden
      Alte Allee 28
      81245 München
      Zur Wegbeschreibung
    • Whatsapp
      Wir beraten dich auch per WhatsApp. Schicke uns deine Nachricht an 0175-128 1287. Mehr Infos dazu HIER