Site logo
Site logo

WT15

2015 gab‘s keine extremen Tieftemperaturen und wenig Schnee. Ein wenig nasskalt war‘s, aber so richtig zum Frieren kam man nicht und auch das Material kam in diesem Jubiläumsjahr nicht gerade an seine Grenzen. Das Gelände rund um die Effelter Mühle war jedoch immerhin mit Neuschnee überzuckert, sodass trotzdem Wintergefühle aufkamen.

Wie immer aber punktete auch das 25. Wintertreffen mit seinen gewohnt entspannten und netten Besuchern. Über 280 outdoorbegeisterte Teilnehmer genossen das herrliche Gelände rund um die alte Mühle. Bei so vielen fröhlichen Menschen war die freundschaftliche Stimmung im Tal geradezu zu spüren.
Zur guten Stimmung trug auch das wohltemperierte Badefass bei, vor allem Manfred vom Boandlbräu war hier als Dauergast oft anzutreffen. Mit seinem Bier im Gepäck reiste er an, um uns auch zum Jubiläum mit leckerem Gesöff zu verköstigen. Mangels Schnee musste eine Bar aus Holz gezimmert werden. Dank hier vor allem an Helmut für das Bar-Haus. Somit konnte auch bis spät in die Nacht das ein oder andere Getränk von Mitch und Anna verköstigt werden. Heiß oder kalt, kurz oder lang! Zum Essen gab es unter anderem leckere Forellen, am Feuer gebraten. Der große Lars hielt wie immer den Tee am Köcheln und spendete Tag und Nacht Wärme.
Den Freitagabend kamen dann Franz und  Robert, um einen beeindruckenden Fotovisionsvortrag über Ihre Patagonienexpedition zu zeigen. Titel: Expedition auf den Spuren Ferraris zum Cerro Riso Patrón.

Mit Witz, Ironie und stimmungsvollen Bildern präsentierten die beiden ein Erlebnis in den Weiten des Inlandeises sowie auf seinen Gipfel, die nicht die der Expeditionisten sein sollten.

Ein großes Highlight waren wie immer die Spiele am Samstag. Muddy Rugby allen voran: Erbittertes Ringen um ein Stofftier, samt spektakulärer Tauchmanöver aus den Tiefen der Matschpfütze, um dieses in das gegnerischen Reifentor zu befördern. Wüst ging es da zu!
Kräfte gemessen und demonstriert werden konnten auch beim Landypulling, wo der Keen-Firmenlandy durch bloße Menschenkraft auf ungeahnte Geschwindigkeiten beschleunigt wurde. Auch für die weniger Muskelbepackten bot das Mobil Zeitvertreib, ultrakleine Fahrräder für Erwachsene oder Leitergolf fanden sich da etwa im Gepäck.

Beim Vielseitigkeits-Staffellauf ging es über den Kletterfelsen, durch den Bach, zur Wassertränke zum Deepwater-Onion-Appelklaubing, um dann beim Bogenschießen eine ruhige Hand und ein scharfes Auge unter Beweis zu stellen.
Etwas ruhiger ging es beim Marionetten Blinde Kuh zu. Mit verbundenen Augen galt es einen Hindernisparcours zu überwinden, ferngesteuert von mehreren Strippenziehern. Viel Vertrauen wurde aufgebracht und wer das Ziel erreichte, konnte mit Fug und Recht stolz auf sich sein.
Viele hoch motivierte Teams verbreiteten Spaß und eine tolle Stimmung.

Am Samstagabend nach dem Essen hieß es dann Vorhang auf für eine neue Wintertreffenband. Offlimits! Folkig, rockig, mittelalterlich. In reduzierter Besetzung zwar, aber mit so viel Natürlichkeit, Witz und vor allem toller Musik, war uns ein grandioser Abend in der Tenne beschert. Voll des Tanzes, Heiterkeit und Ausgelassenheit.
Der liebevolle Bogenstand gab täglich die Möglichkeit zum Bogenschießen, natürlich unter der fachkundigen Anleitung von Fabian. Viele blieben auf einen Plausch an der wärmenden Feuerschale im heimelig eingerichteten Marktstand. Samstagabend wurden zum Jubiläum Brandpfeile auf eine Strohwand geschossen, um diese lichterloh in Flammen aufgehen zu lassen.

Vielen Dank an Garmin, die eine Geocaching Tour durch das einsame Tal veranstaltet haben.
Leider konnte Jan Steenbeck nicht mit seinem Heißluftballon fahren, untermalte aber die Stimmung der Spiele durch Gasfeuerstöße. Frank hat wieder viele Messer- und Axtbesitzer durch seine Schleifkünste glücklich gemacht.
Weiter vertreten waren Mike von Potjerie, Georg von Tentipi mit liebevoll als Tipihotel ausstaffierten Zelten, Carinthia, Deuter, Eagle Creek, EOE, Klean Kanteen, Mountain Hardwear, VauDe, Wechsel und Yeti!

Herzlichen Dank an alle Teilnehmer, wir freuen uns schon jetzt aufs nächste Treffen!