Site logo
Site logo
Die Temperatur in den Nächten 2012:
Donnerstag -5
Freitag -5
Samsatg -6




Es war wunderschön! Wie schon öfter lag bis Kronach kein Schnee auf Feld und Flur, aber schon in Wilhelmstal gab es am Straßenrand kleine Scheehaufen, und oben dann, in Lahm und Effelter, lag eine schöne, komplette Schneedecke.

Bereits am Donnerstag waren doch schon einige gekommen, das Badefaß, auch Jacuzzi genannt, wurde angeheizt. Freitag bis Samstagmittag kam nochmal Schnee obendrauf.

Die Spiele waren Klassiker, die hohen Einsatz erforderten, etwa das Fischerstechen auf dem Teich, aber auch Seilziehen und Runden barfuß durch den Bach laufen.

Die Schlafsacktests und das Zeltprobeschlafen fanden somit bei schönem Schnee, feuchter Luft und den als schwierig bekannten Temperaturen um unter Null Grad (bis -6 Grad) statt. Gerade bei feuchter Kälte zeigt sich gnadenlos die wirkliche Leistung der Ausrüstung, bei minus 30 Grad spielt Feuchte ja keine Rolle mehr, die wird da regelrecht weggefrohren.