Site logo
Site logo
Wer noch nie auf dem Wintertreffen war:

Die Effeltermühle liegt in einem Tal, umgeben von bewaldeten Hügeln in einem Naturschutzgebiet. Von der Ortschaft Effelter führt eine abschüssige Zufahrtsstraße zu einem Parkplatz, von dem ihr eure Sachen zum Zeltplatz tragen müsst (ca. 800m)! Zum Gelände gehört eine große, leicht beheizte Scheune, in der sich der Aufenthaltsraum mit Bierbänken, die Toiletten und Waschgelegenheiten befinden.

Die Scheune ist der zentrale Aufenthaltsort zum Aufwärmen, Essen, Reisevortrag, Ansagen, Getränkeverkauf und für das Konzert. Hier gibt es auch einen kleinen Verkaufsstand mit einem Notsatz an Ausrüstung (Teller, Tassen, Besteck, Feuerzeug, Kleinkram). Aber: Das Wintertreffen ist keine Verkaufsveranstaltung! Auch die anwesenden Hersteller wollen nichts verkaufen, sondern über ihre Produkte informieren. Einzig die Testschlafsäcke könnt ihr zu einem günstigen Preis käuflich erwerben.



Vor der Scheune gibt es eine große Feuerstelle, Tag und Nacht heißen Tee, eine Eisbar, ein beheiztes Badefass (pack die Badehose ein!!!) und einen Bratwurststand mit Würsteln, Steaks und Pommes.
Wir verkaufen Getränke wie Wasser, Spezi und Bier zu einem annehmbaren Preis. Wir bitten euch, die Getränke bei uns an der Theke zu erwerben und nicht kastenweise das Bier quer durchs Land zu karren. Wir beziehen die Getränke von der Effelter Mühle selber, die ein Ev. Dekanatsjugendheim ist, so können wir diesen schönen Ort weiter unterstützen.
Für ganz Hungrige gibt es im Ort ein Wirtshaus mit fränkischer Küche.
Unser Team steht euch für Fragen und Notsituationen mit Rat und Tat zur Seite, und erfroren und verhungert ist bis jetzt noch niemand.

Ihr seht also, das Wintertreffen ist kein Sterne- oder Wellness- Wochenende, aber durch die natürliche Atmosphäre, die gute Stimmung aller Anwesenden und dem lustigen und fetzigen Rahmenprogramm wird das Wintertreffen zu einem unvergesslichen Erlebnis!

§ Achtung §

Die Teilnahme erfolgt immer auf eigenes Risiko, gesundheitliche Fitness wird vorausgesetzt.
Es besteht kein Anspruch auf Teilnahme am Schlafsacktest. Die eventuelle Teilnahme am Test ist freiwillig und auf eigenes Risiko. Die selbst mitzubringende Ausrüstung, insbesondere Schlafsack und Bekleidung, muss den erwarteten Minustemperaturen standhalten: in den letzten 25 Jahren hatten wir Werte zwischen minus 5 und minus 25 Grad. Wer nur mit einem Leintuch und im T-Shirt kommt, kann wieder heimgeschickt werden. Die Teilnahme an Spielen ist freiwillig und muss selbst beurteilt werden.

Es besteht kein Rechtsansprunch auf einzelne Programmpunkte.